Eleganter Anzug von WILVORST

Cut / Morning Coat — Der Frack des Tages

Cut (auch Morning Coat genannt ) bezeich­net den „Frack des Tages“. Nach alter eng­li­scher Tra­di­ti­on ist die­ser Hoch­zeit­an­zug bis 18 Uhr vom Bräu­ti­gam zu tra­gen, wel­cher anschlie­ßend z.B. auf den Smo­king wech­seln kann.

Als fest­li­cher Tages­an­zug wird er zu Hoch­zei­ten, hoch­klas­si­gen Bei­set­zun­gen oder Staats­emp­fän­gen getra­gen. Übli­cher­wei­se ist der klas­si­sche Cut mit­tel­grau und wird mit einer grau­en gestreif­ten Stre­se­mann­ho­se sowie hell­grau­er Wes­te kombiniert.

Mitt­ler­wei­le gibt es auch deut­lich modi­sche­re Vari­an­ten, z.B. Model­le in Slim fit, sowie Vari­an­ten in der Trend­far­be mid­ni­ght­blue (dun­kel­blau), wel­che auch mit far­bi­gen Wes­ten kom­bi­niert wer­den dür­fen. Opti­sches High­light bil­det ein Plas­tron in einem hel­len grau Ton, wel­ches auch mit einer Plas­t­ron­nadel ver­edelt wer­den kann.

Ein Hemd mit Dop­pel­man­schet­te wird emp­foh­len. Bei der Aus­wahl der Manschetten­knöpfe soll­ten Sie eher auf schlich­te Model­le in sil­ber grei­fen. Es wird ein ele­gan­ter, schwar­zer Schnür­schuh mit Leder­soh­le emp­foh­len. Die Krö­nung ist der graue Zylinder.

Vor allem der Cut unter­liegt gewis­sen Regeln, vie­les ist mög­lich, aber die Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten sind natür­lich etwas eingeschränkt.

TIPP! Zum Cut trägt man(n) kei­ne Lack­schu­he. Dies wäre ein fata­ler Stilbruch.

Wir bera­ten Sie stil­ge­recht und authentisch!

GRANDITS Wed­ding & Events – Die ers­te Adres­se für Hoch­zeits­mo­de in Wien

Foto: ©WILVORST

Nach oben